Wir verwenden Cookies, damit unsere Webseite benutzerfreundlicher für Sie ist. Cookie Mehr Informationen

Startseite » Spanisch in Lateinamerika » Kolumbien

Spanisch lernen in Kolumbien

Spanisch lernen in Kolumbien

Spanisch lernen in Kolumbien und eine der ethnisch und geographisch vielfältigsten Regionen der Welt entdecken. In Kolumbien bieten wir zwei wunderbare Reiseziele zum Spanischlernen an: Bogotá und Cartagena.

Kolumbien ist ein Land, das eine große Vielfalt an Landschaften zu bieten hat: Vom Andengebirge über die Llanos-Ebenen zum üppigen Amazonas-Regenwald, den sich Kolumbien mit den benachbarten Ländern Venezuela, Ecuador, Peru und Brasilien teilt. Etwa 10% der weltweit existierenden Arten sind in Kolumbien vorzufinden. Das Land kann sich auch rühmen, über mehr einheimische Arten als jedes andere Land der Erde zu verfügen.

Die kolumbianische Regierung ergreift derzeit Maßnahmen, die sicherstellen, dass Kolumbien ein sicheres und beliebtes Reiseziel in Südamerika bleibt. In den letzten Jahren hat das Land enorme Verbesserungen in Bezug auf Sicherheitsvorkehrungen eingeführt und Städte wie Bogotá und Cartagena werden immer mehr zu beliebten touristischen Reisezielen. Da Kolumbien großteils vom Massentourismus noch unberührt ist und die Kolumbianer dafür bekannt sind, eine sehr klare, akzentfreie Sprache zu sprechen, ist es eine großartige Option zum Spanisch lernen!

Die Kolumbianer sagen: "Kolumbien – die einzige Gefahr besteht darin, bleiben zu wollen!"

Spanischschulen in Kolumbien

Spanischkurse in Kolumbien

Weitere Informationen

  • Reiseziele
  • Reisezeit
  • Währung & Kosten
  • Karte Kolumbiens
  • Unterkunft

Vom Amazonas Regenwald bis zu seinen karibischen Stränden – Kolumbien ist ein tropisches Land und hat viel zu bieten: Es besteht die Möglichkeit den weltweit größten tropischen Regenwald zu erforschen, Buckelwale zu sichten, durch das großartige Andengebirge mit einem Paragleiter zu schweben, an einem der 300 Strände des Landes zu entspannen oder in seine vielfältige Kultur einzutauchen. Den Besuchern steht eine Menge zur Auswahl.

Bogotá: In der Gebirgskette der Anden gelegen ist Bogotá die größte Stadt Kolumbiens, und eine der größten in Lateinamerika. Bogotá ist voller Kontraste – Kirchen im Kolonialstil und Wolkenkratzer; reger Verkehr, ruhige Oasen und Grünzonen. Als wirtschaftliches Zentrum Kolumbiens, haben viele Unternehmen ihren Hauptsitz in Bogotá, v.a. jene die den Smaragdhandel betreiben, der für die Wirschaftsblüte Bogotás entscheidend ist.

Die Mehrzahl der touristischen Anziehungspunkte Bogotás befinden sich in der kolonialen Altstadt. Die einheimischen Bogotaner werden jedoch von den Bergen im Osten angezogen. Dort gibt es nämlich viele Parks, die Stierkampfarena, Restaurants und faszinierende Ausblicke. Der Hügel, El Cerro de Montserrat mit einer Höhe von 3.152 Metern gilt als eine der berühmtesten Bergspitzen dieser Berge. Dort gibt es eine Kirche in der sich eine sehr bekannte Statue befindet "El Señor Caído". Es heißt es sei ein Ort der Wunder. Man kann den oberen Teil des Gebäudes mit einer Seilbahn oder über hunderte von Treppen erreichen. 

Cartagena: Eine schöne Stadt mit Kopfsteinpflasterstraßen, Balkone die mit Bougainvilleas geschmückt sind und majestätische Kirchen. Cartagena zieht die Besucher mit ihrer beeindruckenden Architektur und seinem kolonialen Charme an. Zu ihren wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören:

  1. - Casa del Marqués Valdehoyos – Diese farbenfrohe Mansion im Kolonialstil ist für Besucher ein idealer Ausgangspunkt, da man hier Stadtkarten und Touristen-Informationen erhält.
  2. - Museo de Oro y Arqueloguía – Es befindet sich an der Plaza Bolívar und beherbergt eine großartige Gold- und Keramiksammlung.
  3. - Die Kathedrale von Cartagena – Diese Kathedrale ist von 1575. Bewundernswert ist ihre marmorähnliche Fassade und das Kuppeldach, das nachts beleuchtet wird und einen spektakulären Anblick bietet.
  4. - Las Bóvedas – Ehemalige Kerker, in denen sich heute Touristenläden und Boutiquen befinden.

Leticia: Es ist das Tor zum Amazonas und bietet den abenteuerlustigen Entdeckern zahlreiche Strecken an, um den größten Regenwald der Welt zu erkunden. 53 Millionen Hektar Wald sind das zu Hause von 20% aller Vogelarten der Welt, 17% Amphibien, 16% Schmetterlinge und 10% aller Säugetiere. Kolumbien ist weltweit für seine spektakuläre Artenvielfalt bekannt und Leticia ist hierbei keine Ausnahme. Von Isla de los Micos bis zu den Ufern des Río Yabari können hier alle Tierliebhaber den Anblick liebenswerter Primaten, beeindruckender Kaimane genießen, sowie faszinierende rosane Delfine beobachten.

Kolumbien befindet sich in einer Tropenlage, was bedeutet, dass das Wetter ganzjährig wenigen Schwankungen ausgesetzt ist. Dennoch ist die Höhenlage ein Hauptfaktor für den Klimawandel. Das ist ein ziemlich wichtiger Aspekt, angesichts der Tatsache, dass das nördliche Andengebirge durch das Land verläuft. Im Allgemeinen, sinkt die Temperatur alle 1000 Meter um 6ºC. In Höhenlagen bedeutet es, dass man warme Tage genießen kann und die Nächte kalt sind.

Die Durchschittstemperaturen variieren über das gesamte Jahr hinweg nur wenig. Kolumbien hat ein tropisches Klima, d.h. es gibt zwei Jahreszeiten: Trocken und feucht. In der Regel erstreckt sich die trockene Jahreszeit über den Zeitraum von Dezember bis Januar und von Juli bis August, während die Regenzeit von April bis Mai und von Oktober bis November andauert. Im Allgemeinen ist die beste Jahreszeit, um Kolumbien zu bereisen, die trockene Jahreszeit, da in dieser Zeit die meisten Festivals gefeiert werden und kulturelle Ereignisse stattfinden.

Wenn Sie Ihre Reise planen, ist es auch wichtig, die kolumbianischen Ferienzeiten bzw. die Feiertage zu berücksichtigen. Kolumbien hat drei Haupt-Ferienperioden: von Dezember bis Januar, Ostern im März oder April sowie die Zeit von Juni bis Juli. Lange Wochenenden und regionale Feierlichkeiten ziehen ebenfalls viele Besucher an; die wichtigsten Festtage in Kolumbien sind jedoch zu folgenden Daten:

1. und 6. Januar; 19. März, 12. April, Karfreitag, Christi Himmelfahrt, 1. Mai, 14., 22. und 29. Juni; 20. Juli; 7. und 15. August; 15. Oktober; 1. und 11. November; 8. und 25. Dezember.

Dörfer und Städte schließen in Ferienzeiten praktisch komplett, daher ist es sehr empfehlenswert dies im Vorfeld zu prüfen. Wenn Sie speziell an einem kolumbianischen Festival interessiert sind, kann das natürlich ein wichtiger Faktor für Ihre Reiseplanung sein. Anschließend finden Sie eine Liste der bekanntesten Festivals und Ereignisse in Kolumbien:

JANUAR
Carnaval de Blancos y Negros
Feria de Manizales

FEBRUAR
Fiesta de Nuestra Señora de La Candelaria

FEBRUAR/MÄRZ
Carnaval de Barranquilla

MÄRZ/APRIL
Semana Santa in Popayán
Semana Santa in Mompox
Festival Iberoamericano de Teatro

AUGUST
Festival de Música del Pacifico Petronio Álvarez

SEPTEMBER
Festival Mundial de Salsa
Festival Internacional de Jazz
Festival Internacional de Teatro

OKTOBER
Festival de Cine de Bogotá
Rock al Parque

NOVEMBER
Reinado Nacional de Belleza

DEZEMBER/JANUAR
Weihnachtsbeleuchtung

Währung: Peso ($)

Essen

  • preiswert: US $4-10
  • mittel: US $10-20
  • gehoben: ab US $20

Unterkunft

  • preiswert: US $20-30
  • mittel: US $30-40
  • gehoben: ab US $40

In Kolumbien bieten wir für den Aufenthalt die Unterkunft bei Gastfamilien an. Es handelt sich dabei um eine der erfolgreichsten Möglichkeiten, um vollständig in die Kultur und Sprache eines Landes einzutauchen und gleichzeitig komfortabel zu wohnen. Es bietet Ihnen auch die einzigartige Gelegenheit, in einer authentischen kolumbianischen Familie zu leben und somit einen Einblick aus erster Hand in das Leben: Tischkultur, Alltagsgewohnheiten, etc. Unser Unterkunfts-Paket bei einer Gastfamilie enthält tägliches Frühstück und Abendessen, sowie einen Wäscheservice. Die Unterkünfte befinden sich in bester Lage, ideal für Studenten, die zur Schule gehen.