Wir verwenden Cookies, damit unsere Webseite benutzerfreundlicher für Sie ist. Cookie Mehr Informationen

Startseite » Sprach-Hilfsmittel » Spanische Literatur » Geschichte » Die Generation von '27

Geschichte der spanischen Literatur

Spanische Literatur: Die Generation von '27

Die Generation von '27

Die Intitución Libre de Enseñanza (Einrichtung für freie Bildung) wurde 1876 von einer Professorengruppe gegründet (unter ihnen befanden sich Francisco Giner de los Ríos, Gumersindo de Azcárate und Nicolás Salmerón). Sie basierte auf den Prinzipien des Krausismo (Lebensauffassung nach dem deutschen Philosophen Karl Christian Friedrich Krause benannt) und war ihrer Zeit voraus.

In Zusammenhang mit der Einrichtung wird 1910 die Residencia de Estudiantes (Studentenresidenz) gegründet, wo ein intellektuelles Ambiente nach den Ideen von Don Francisco Giner de los Ríos gefördert wird. Diese Residenz wird die Wiege des Silbernen Zeitalters der spanischen Literatur sein.

Dort werden ein Großteil der Dichter und Intellektuelle der Generation von `27 wohnen. Hier entdecken sie Góngora, ein Dichter der jahrhundertelang verdammt und vergessen wurde, und feiern sein 300-jähriges Jubiliäum. Sie besuchen den Madrider Friedhof und hinterlegen Blumen auf Larras Grab.

Der Einfluss von Juan Ramón Jiménez war für diese Gruppe ausschlaggebend, wie auch, ab einem gewissen Zeitpunkt, der Einfluss der Avantgarde, v.a. der Surrealismus von Federico García Lorca, Luis Buñuel, Salvador Dalí und Rafael Alberti.

Die Mitglieder dieser Gruppe kümmern sich mehr um die formellen Aspekte der Sprache als um den Kompromiss. Sie kehren wieder zu den kurzen Formen und den klassischen Strophen zurück. Sie distanzieren sich von dem "ich" und setzen sprachliche Mittel, wie Ironie, Humor und gehobene Sprache, ein.

Hinsichtlich der Themen, versucht man das Innere des Menschen zu vermeiden und den reinen, objektiven Gründen Vortritt zu gewähren. Sie reinigen die Realität.

Folgende Mitglieder bilden die Gruppe der Generation von '27: Pedro Salinas, Jorge Guillén, Gerardo Diego, Dámaso Alonso, Vicente Aleixandre, Federico García Lorca, Luis Cernuda, Manuel Altolaguirre und Rafael Alberti.

Mehr Informationen Jetzt Buchen!