Wir verwenden Cookies, damit unsere Webseite benutzerfreundlicher für Sie ist. Cookie Mehr Informationen

Startseite » Tourismus & Reiseführer » Reiseführer » Barcelona Reiseführer » Strände in Barcelona

Strände in Barcelona


Seit 1992 die Strände rundum Barcelona und das Olympische Dorf im Rahmen einer grossen Aufräumaktion gruendlich gereinigt wurden, ziehen die Strände Barcelonas wieder Touristen sowie Barceloner an. Mit viel Aufwand werden Sand und Meer seitdem saubergehalten. Alle Straende verfügen über Rettungsschwimmer, Sonnenliegen sowie Duschen und sind behindertengerecht.

Nova Icaria

Dieser Strand befindet sich in der Nähe der olympischen Marina und ist deswegen überfüllt. Mit seinem rauhen goldenen Sand ist der Nova Icaria ideal fuer Fussgänger. Auf der Promenade gibt es drei Strandbars, zwei sehr beliebte Restaurants (Mango und Chiringuito de Moncho) und unzählige andere Bars und Restaurants nahe der Port Olímpic, die nur ein paar Meter entfernt sind.

Bogatell

Dieser Strand grenzt an den Nova Icaria an, ist jedoch doppelt so lang. Er wird von einem Steinweg eingesaeumt, der perfekt ist fuer sportliche Aktivitaeten wie joggen, roller blading und Fahrrad fahren. Die erhöhte Strandpromenade schützt vor dem Verkehrslärm der Stadt und kreirt somit das Gefühl, weit entfernt von Barcelona zu sein. Es gibt drei Restaurants an der Promenade, jedoch keine Strandbars.

Mar Bella

(Metro Ciutadella Cila Olímpica, plus 20 Minuten Fussweg) Mar Bella wird durch einen Wellenbrecher, der eine Schule und einen Wassersportverleih beheimatet, von Bogatell getrennt. Barcelonas einziger Naturstrand liegt versteckt hinter einem Huegel und befindet sich in der Nähe eines stillen, friedlichen Parks, der sich mit seinen schattigen Baeumen gut fuer ein Picknick oder eine Siesta eignet.

Barceloneta

Barceloneta ist ein sehr langer, weiter und versteckter Strand, an dem eine Reihe von amerikanischen Esslokalen (hauptsaechlich Pizza und Tex-Mex) und das beliebte catalanische Restaurant Agua liegen. Weiter ausserhalb Bercelonas wird der Strand zu San Sebastian (Metro: Barceloneta), einem beliebten traditionellen Streifen der zwar immer überfüllt und laut ist, an dem aber trotzdem eine ausgelassene Stimmung herrscht.

Die besten Strände in der Umgebung Barcelonas

Die Katalanische Hauptstadt bietet vor allem in der Nähe des Olympischen Dorfs einige Strände, die auf der einen Seite zwar sehr schön sind, auf der anderen Seite jedoch auch oft überfüllt, nicht besonders sauber und unsicher. Um saubereres Wasser und mehr Platz zu haben, sollte man mit dem Zug nach ausserhalb fahren, entweder Richtung Süden oder Norden. Obwohl der Volksmund sagt, dass die Strände im Norden eine bessere Bevölkerungsschicht anziehen als die im Süden, besteht der eigentliche Unterschied nur darin, dass die südlichen Straende weiter und länger sind als die nördlichen, die eher für tieferes Wasser und grössere Wellen stehen. Die Strände im Süden sind mit ihrem flachen Wasser ideal für Kinder. Temperaturschwankungen sind keine Seltenheit und ein warmes Meer verliert sehr an Attraktivitaet wenn alles, was man will, ein erfrischendes Getränk ist.

Casteldefells ist mit seinen fünf km weitem weissen Sand der erste Strand im Süden von Barcelona, nur 15 min Zugfahrt ausserhalb der Stadt. Dieser Strand ist besonders geeignet für Kinder und leicht erreichbar, da der Weg von der Haltestelle Platja de Casteldefells zum Strand nur 50 m betraegt. Ausserdem verfuegt Casteldefells ueber intakte Anlagen, Bars und Restaurants, die alle in unmittelbarer Nähe liegen, dadurch aber auch leider viele Menschen anziehen. Daher sind die Myriad Strände, die etwas weiter entfernt rund um Sitges liegen, mehr zu empfehlen. Der Strand EL Garraf zum Beispiel hat intakte Anlagen, ist fuer gewöhnlich nicht überfüllt und von der Haltestelle Baixador del Garraf leicht zu erreichen. Die schönen Urlaubsorte von Sitges, das nur anderthalb Stunden entfernt liegt von Barcelona, verfuegen über insgesamt zehn Strände, die alle mit Jet-Skis und Sonnenliegen Verleihen sowie Eissalons ausgestattet sind.

Casteldefells ist ein beliebter Ort fuer Homosexuellen und zieht mit seiner relaxten Atmosphere auch Nudisten an, fuer die es eigene Strandabschnitte gibt. Die Hauptstrände vor der Stadt, Fragata und Ribera, sind trendige, stylische Zonen, in denen die Barcelonaraner ihre Badeanzuege und Tangas vergleichen. Wem das alles etwas zu viel ist, der sollte den ruhigeren, windgeschuetzteren Strand direkt hinter der schoenen pinken Kirche, in einer kleinen Bucht gelegen, aufsuchen. Leider ist der Fussweg von der Haltestelle bis an die meisten Straende Sitges länger als der zu den meisten anderen Stränden. Die Parkmöglichkeiten sind gut, solange man früh genug ankommt.

Entlang der Küste liegt der weniger bekannte Familienstrand Vilanova, der hauptsächlich von Eingeborenen bevorzugt wird. Die Anlagen für Kinder sind exzellent, vor allem der grosse Park, der direkt neben dem Strand liegt.

Die Strände Richtung Norden leiden unter der schlecht geplanten Küstenstrasse. Am besten passiert man die Strände von Badalona und Mongat bis die Elektrizitätswerke von Fecsa in San Andria ausser Sichtweite sind (Haltestelle Ocata, direkt nach Masnou). Dort befindet sich ein enormer Streifen mit goldenem Sand, einigen Bäumen und unglaublich klarem Wasser, der seinen Besuchern immer genug Platz bietet. Ausserdem organisiert die oertliche Regierung dort eine Vielzahl von Aktivitäten fuer Kinder, um Touristen von den bekannten Stränden weg nach Ocata zu locken.

Weiter oben an der Kueste liegt Caldes d'Estrach (Caldetes), das über einen wundervollen Strand mit einigen Anlagen verfügt. Das Dorf ist schön und liegt nicht weit von Barcelona, so dass man dort einfach dem lauten Stadtleben entkommen kann. Aufpassen sollte man jedoch bei den unterschiedlichen Tiefen des Meers.

Fährt man noch weiter die Küstenstrasse entlang, entfernt man sich so weit von Barcelona, dass ein gemütlicher Tagesausflug nicht mehr möglich ist. Sollte man jedoch Zeit haben, noch eine Stunde weiter zu fahren, so wird man mit kristallklarem Wasser und einem Dorf (San Pol), das von wunderschönen grünen Hügeln umgeben ist, belohnt. Hinter dem Zugtunnel des Dorfes liegen weitere unberührte Buchten und Nudistenstrände.

Weitere 90 min Fahrt entfernt liegen noch viele andere, wundervolle Strände, die allerdings nur noch mit dem Auto zu erreichen sind. Tossa de Mar liegt beispielsweise in einer malerischen Landschaft mit seinem alten Schloss, das auf einem Hügel über der Küste steht. Leider wird dieser Strandstreifen jedoch auch von Vergnügungsdampfern zum An- und Ablegen benutzt, welches die Attraktivität von Tossa de Mar bedeutend schmälert.

In der Nähe Tossas , zwischen San Feliu de Guilox (Fischerhafen) und Platja d'Aro (berühmt fuer sein Nachtleben) liegt einer der sechs besten Strände Spaniens, Sa Conca, mit wunderschönen Buchten und Pinienbäumen.