Wir verwenden Cookies, damit unsere Webseite benutzerfreundlicher für Sie ist. Cookie Mehr Informationen

Startseite » Tourismus & Reiseführer » Reiseführer » Madrid Reiseführer » Touren durch Madrid » Von der Puerta de Toledo zum Parque del Oeste

Von der Puerta de Toledo zum Parque del Oeste


Unsere Tour beginnt in einer beliebten Gegend: Die Puerta de Toledo(30) (Torbogen von Toledo) liegt im Madrider Gebiet La Latine, das den traditionellen Charakter des alten Teils der Stadt bewahrt. Der Torbogen war ein Projekt von König José Bonaparte und wurde zwischen 1817 und 1827 gebaut. Die Calle Gran Vía de San Francisco bringt uns zur Basilica de San Francisco El Grande(31), einem Projekt von Francisco Cabezas aus dem Jahre 1761, das auf Anordnung von König Carlos dem Dritten 1776 von Sabatini fertiggestellt wurde. Berühmte Maler wie Goya wurden beauftragt, das Innere zu gestalten. Das Kloster hat auch eine sehr interessante Kunstsammlung. Neben der Basilila steht die Capilla del Cristo de la Venerable Orden Tercera, ein Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert mit einem bemerkenswerten Baldachin über dem zentralen Altar.

Weiter entlang der Calle Bailén finden wir an der linken Seite Las Vistillas, einen kleinen Park mit Bäumen, der einen wundervollen Blick auf den westlichen Teil der Stadt bietet mit dem Casa e Campo Park im Hintergrund. Ein idealer Platz um den Sonnenaufgang von den Terassen der Bars aus zu geniessen. Ein bisschen weiter liegt das beeindruckende Viaduct über die Calle Bailén. Wenn man das Viaduct passiert hat, kommt man an eine Interjektion der Calle Mayor, an der sich der ehemalige Palacio de los Duques de Uceda(32) (Palast des Herzogs von Uceda) befindet, der 1611 gebaut wurde und heutzutage Sitz des Madrider Militärministeriums sowie des Gemeinderates ist.


Klicke hier um zu vergrössern

Der Palacio de Oriente wird normalerweise Palacio Real(33) (königlicher Palast) genannt und wurde auf dem Platz eines ehemaligen arabischen Bollwerks, das 1734 von einem Feuer zerstört worden war, errichtet. Der Grundstein wurde 1734 von den Italienern Juan Bautista Sacchetti und Francisco Sabatini gelegt, die mit dem Bau des Palastes beauftragt waren. Gegenüber der Hauptfassade, die nach Süden zeigt, liegt der Plaza de la Armería. Wenn man einmal um den Palast herumgeht, kommt man in wunderschöne Parks, die Jardines de Sabatini (die Gärten Sabatinis) und die angrenzenden Gärten, die als Campo del Moro bekannt sind. Neben dem Palast liegt die La Almudena Kathedrale(34).

Die Real Armería (königliche Waffenkammer) sowie die Real Oficina de Farmacia (königliche Apotheke) und das Museo de Carruajes (Kutschenmuseum) sollten auch besucht werden. Der königliche Palast wird momentan nicht als königliche Residenz, sondern für Staatsempfänge genutzt.

Start Tour 3: Puerta de Toledo
Metro: Puerta de Toledo