Wir verwenden Cookies, damit unsere Webseite benutzerfreundlicher für Sie ist. Cookie Mehr Informationen

Startseite » Tourismus & Reiseführer » Reiseführer » Madrid Reiseführer » Touren durch Madrid » Cibeles, Alcalá und Retiro

Plaza de Cibeles, Puerta de Alcalá und der Retiro


Der Springbrunnen auf dem Plaza de Cibeles(35), der von einigen der berühmtesten Monumenten der Stadt umgeben ist, ist eines der wichtigsten Symbole Madrids geworden.

Im Nordwesten der calle Alcalá, halb hinter Büschen versteckt, können wir das Cuartel General del Ejército(36) (Hauptsitz des Militärs) betrachten, das im Buenavista Palast aus dem Jahre 1769 liegt. Auf der anderen Seite der Strasse finden wir den Palacio de Linares, ein neobarockes Bauwerk aus dem Jahre 1878, das momentan die Casa de América(37) (amerikanisches Kulturzentrum) beheimatet. Im südöstlichen Winkel steht der enorme neoklassische Palacio de Comunicaciones(38) (Hauptpost) mit seinen verzierten Steinwänden, der 1905 von den Architekten Otamendi und Palacios erbaut wurde.


Klicke hier, um zu vergrössern

Neben dem Palacio, am Paseo del Prado Nr. 5, finden wir das Museo Naval(39) (Naval Museum), das interessante Dokumente und Reliquien zusammen mit antiken und modernen Schiffsmodellen der spanischen Marine ausstellt. Der Plaza wird abgerundet vom Hauptsitz der Banco de España(40) (spanische Zentralank), die in der Südwest Ecke des Platzes steht. Im Jahre 1891 gebaut, reflektiert das Bauwerk Einflüsse der Neorenaissance. Wenn man die Calle Alcalá weitergeht, erreicht man die beeindruckende Puerta de Alcalá(41) (Alcalá Torbogen) auf dem Plaza de la Independencia, die einmal der Eingang zur Stadt von der Aragónstrasse war. Der Torbogen wurde 1778 vom italienischen Architekten Francisco Sabatini entworfen.

Nearby on the Calle Montalbán, we reach the Museo de Artes Decorativas(42) (Decorative Arts Auf der nahen Calle Montalbán steht das Museo de Artes Decorativas(Artdeco Museum). In der Calle Méndez Nuñez liegt das Museo del Ejército(43) (Militärmuseum) und auf der Calle Felipe IV findet man die Real Academia Real de la Lengua(44) (königliche Akademie der spanischen Sprache).

Es gibt verschiedene Eingänge zum Parque del Retiro (45): Calle Alfonso XII, Calle Alcalá, Plaza de la Independencia und die Avenida Menéndez Pelayo. Was wir heute als Retiro Park kennen, die Mischung aus Gärten, Palästen und Wohnhäusern, wurde damals für den König Felipe IV gebaut und im Jahre 1632 eröffnet. Im Inneren des Parks kann man den Palacio de Cristal(46) (Kristallpalast) bewundern, ein grosses Treibhaus aus Glas und Eisen, sowie den Palacio Velázquez(47) (Velázquez Palast). Beide wurden Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und werden heutzutage für Ausstellungen benutzt.

Start der Tour 4: Plaza Cibeles
Metro: Banco de España