Wir verwenden Cookies, damit unsere Webseite benutzerfreundlicher für Sie ist. Cookie Mehr Informationen

Startseite » Tourismus & Reiseführer » Reiseführer » Sevilla Reiseführer

Präsentation der Stadt


About Sevilla: Plaza de España
Plaza de España

Sevilla liegt im Süden Spaniens und ist Provinzhauptstadt sowie Sitz der Regierung und des Parlaments der Comunidad Autónoma de Sevilla (regionale Regierung). Die Stadt hat mehr als 700.000 Einwohner und mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung der Provinz wohnt dort. Sevilla liegt im Flachland des Guadalquivir Flusses, der die Stadt von Norden nach Süden durchzieht. Von Sevilla aus fliesst der Guadalquivir bis nach Sanlúcar de Barrameda an der Atlantiküste, wo er ins Meer mündet. Früher schon spielte der Hafen von Sevilla eine wichtige Rolle für den Handel zwischen Spanien und Amerika und auch heutzutage ist der Hafen noch einer der aktivsten der iberischen Halbinsel.

Die Tartessianer waren die ursprünglichen Gründer von Hispalis. Neben diese Siedlung bauten die Römer im Jahre 207 vor Christus. Itálica. Itálica war das Zentrum ihrer westmediterranischen Herrschaft für sieben Jahrhunderte, bis das römische Reich von den nordischen Barbaren Anfang des 10. Jahrhunderts erobert wurde. Die lange maurische Okkupation der Iberischen Halbinsel, von 711 v. C. bis 1248 n. C., hinterliess unübersehbare Spuren in Sevilla und Al-Andalus. La Giralda, der Turm einer wichtigen Moschee, ist das bekannteste erhaltene islamische Bauwerk. Im Jahre 1492 spielte Sevilla eine wichtige Rolle bei der Entdeckung und Eroberung Amerikas. Das 17. Jahrhundert war eine Zeit von künstlerischem Reichtum in Sevilla. Maler wie Velázquez, Murillo und Valdés Leal, sowie Bildhauer wie Martínez Montañés kamen aus Sevilla und hinterliessen wichtige Werke. Sevilla war ausserdem wichtig für die internationale Literatur und war Geburtstort des Mythos um Don Juan. Im 20. Jahrhundert stand Sevilla zweimal im Mittelpunkt der internationalen Aufmerksamkeit: 1929 wurde dort die lateinamerikanische Ausstellung organisiert und 1992 verstärkte die Expo das Bild Sevillas als moderne und dynamische Stadt.

About Sevilla: Real MaestranzaAbout Sevilla: Plaza de España

Man muss unbedingt die Tapas probieren. Die Stadt ist für deren Erfindung berühmt und hat mehr als 1000 Bars, in denen die Auswahl an Essen nahezu unbegrenzt ist, von Meeresfrüchten zu Schinken und von Würstchen bis hin zu Gemüse und Käse. Die Sevillianer machen aus den Tapas eine ganze Mahlzeit, indem sie von Bar zu Bar gehen und jedes Mal etwas anderes probieren.