Wir verwenden Cookies, damit unsere Webseite benutzerfreundlicher für Sie ist. Cookie Mehr Informationen

Startseite » Tourismus & Reiseführer » Reiseführer » Sevilla Reiseführer » Traditionen Sevilla

Traditionen in Sevilla


Andalusien feiert seine Feste mit Leidenschaft und Hingabe. Sevilla veranstaltet als Hauptstadt die wichtigsten Feiern. Wenn die Orangenbäume anfangen zu blühen, bereitet sich Sevilla auf die berühmte Semana Santa (Osterwoche) und Feria de Abril (April Markt) vor.
Die berühmteste Feier der Stadt, die Semana Santa, wurde im 14. Jahrhundert eingeführt. Im 17. Jahrhundert, dem goldenen Jahrhundert, nahm die Semana Santa ihre heutigen Züge an. In dieser Zeit schufen Künstler wie Jesús del Gran Poder und La Macarena zentrale Bilder für die Umzüge.

Die Semana Santa in Sevilla umfasst sieben Tage um Ostern, in denen viele Prozessionen und Umzüge stattfinden, genau wie 40 Tage im Frühling, die nötig sind für die Vorbereitung. Die Feierlichkeiten dauern vom Palmsonntag bis Ostersonntag und 57 Bruderschaften nehmen daran teil.

Die andere grosse Feier, die Feria de Abril (Aprilmesse), wurde Mitte des 19. Jahrhunderts al seine handwerkliche und landwirtschaftliche Messe ins Leben gerufen. Nach und nach wurde daraus eine Feier für die Menschen aus den Dörfern Andalusiens. Einige Monate lang arbeiten die Sevillaner an einer künstlichen Stadt aus Buden, Lichtern und kleinen Laternen. Zur Feier selber erscheinen die Männer in kurzen Jackets, Schuhen und Kniestrümpfen und die Frauen targen bunte Kleider mit Rüschen. Die Romería (Pilgerreise) del Rocío ist auch erwähnenswert. Die Pilgerer kommen von überall her und reisen mit Kutsche und Pferd zur heiligen Virgen del Rocío ins Dorf Almonte, Huelva, um die Prozession zu sehen.

Die Prozession ist ruhig und feierlich, aber die Uniformen und Trachten der verschiedenen Bruderschaften sind bunt. In vielen der Strassen entlang der Strecke sind weisse Sonnensegel zu finden sowie Blumen und duftende Pflanzen.

Die grösste Feier des Guadalquivir, des Flusses von Sevilla, ist die Velá (Nacht) von Santa Ana, die im Gebiet von Triana stattfindet. Sie findet am 24., 25. und 26. Juli statt und fällt mit den Feier vom heiligen Johannes und Santa Ana (die Schutzheilige der Gegend) zusammen.