Wir verwenden Cookies, damit unsere Webseite benutzerfreundlicher für Sie ist. Cookie Mehr Informationen

Startseite » Sprach-Hilfsmittel » Spanisches Alphabet » Der Buchstabe E

Der Buchstabe E

Der Buchstabe E auf Spanisch und seine Bedeutung

E. Halbgeschlossener Vokal im vorderen Bereich

Ursprung:
Vom lateinischen E, das sich vom griechischen Epsilon herleiten lässt

Beispiel:
Elefante

Das E auf Spanisch

Der fünfte Buchstabe und zweite Vokal des spanischen Alphabets ist gleichzeitig der meist verwendete. Sein Name ist e. Seine Form kommt ohne jegliche Veränderung vom fünften Buchstaben des Klassischen Lateinischen Alphabets und war eine Abwandlung des Griechischen epsilon (Ε, ε). Der griechische Buchstabe wurde ursprünglich vom Semitischen he abgeleitet, das wiederum die Ableitung von einer ägyptischen Hieroglyphe war und somit der erste Ursprung des Buchstabens.

Der Buchstabe E wird gebildet, indem man den Mund öffnet (weniger als beim A) und die leicht gebogene Zunge in Richtung vorderer Gaumen anhebt und dabei die Lippen etwas streckt. Es existieren keine bemerkenswerten Unterschiede in der Aussprache des spanischen E. Es erfordert einen nasalen Ton wenn es zusammen mit nasalen Konsonanten vorkommt, z.B. “ven”, “menta”, und “peña”. An unbetonten Enden einiger Wörter wie z.B. “cómplice” klingt das E schwächer, ist aber niemals stimmlos.

Mehr Informationen Jetzt Buchen!